VEREIN
WINTERTHUR WOHIN?

 

WINTERTHUR WOHIN?

Das Diskussions-Forum

 

Im Zeichen der Sparvorgaben der Stadt Winterthur dreht sich die aktuelle politische Auseinandersetzung kaum mehr um inhaltliche Zielsetzungen in gesellschaftlicher, kultureller Hinsicht, sondern vorwiegend um rein finanzielle Aspekte. Es fehlt die Werte-Diskussion und es fehlt an Zukunftsperspektiven, was die Entwicklung der kulturellen Angebote und der Kultur-Infrastruktur betrifft. Die Hoffnung, dass private Investoren die kulturellen Leistungen der Stadt zumindest teilweise übernehmen könnten, lassen kurzsichtige Sparvorschläge und wenig durchdachte Abriss- und Bauprojekte ins Kraut schiessen. Was aber sind die Grundpfeiler und die Rahmenbedingungen, die nötig sind für eine sich ändernde kulturelle Vielfalt in einer Stadt mit mehr als 100‘000 EinwohnerInnen? Wie soll die Stadt mit historischen Bauten und wichtigen kulturellen Einrichtungen umgehen, damit keine gewachsenen Strukturen unwiederbringlich zerstört und gleichzeitig neue Entwicklungen nicht verhindert werden? –
Der Verein „Winterthur wohin?“ ruft mit der Organisation von öffentlichen Veranstaltungen auf zur Debatte
.

Das Manifest Chance Kulturstadt - Ein Manifest, wurde mit grossem Mehr am Donnerstag, 19.11.2015 nach der Podiumsdiskussion im Kulturzentrum Alten Kaserne (anwesend waren gut 200 Personen) verabschiedet. Es wird nun an Michael Künzle übergeben.
>Manifest_19.11.15

 

>Bericht im Landbote vom 15.6.2015
>Bericht im Landbote vom 18.6.2015
>Bericht in der NZZ vom 23.6.15